Widerspruch, Widerstand, Solidarität und Entgrenzung – neue und alte Probleme der deutschen Gewerkschaften

In diesem Beitrag erörtert Bodo Zeuner, ob es eine reale, handlungsmächtige Gegenperspektive zur gegenwärtig herrschenden Tendenz der globalen Ökonomisierung, Entpolitisierung und Enthumanisierung der sozialen Beziehungen gibt, ob gewerkschaftliches Handeln ein Teil dieser Gegenperspektive sein kann, und wenn ja, unter welchen Bedingungen, sowie letztlich, ob solche Bedingungen auch in Deutschland gegeben oder herstellbar sind.

Der Artikel ist dem Buch “Kritik und Hoffnung”, Die Buchmacherei, Berlin 2019 entnommen. Wir danken dem Verlag für das Abdruckrecht.

Der gesamte Text ist hier als pdf verfügbar.

Please follow and like us: